Die Ärztin in Ihrer Nähe

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

herzlich willkommen auf der Praxishomepage von der Arztpraxis Dr.med. Karin Reinhard in Hamburg-Stellingen.

Wir legen viel Wert auf eine persönliche Beziehung zu unseren Patienten. Ob am Empfang oder im Untersuchungszimmer, Sie werden sich jederzeit gut aufgehoben fühlen.

Falls Fragen auftreten sollten, welche noch nicht durch den Homepageinhalt beantwortet werden 

können, zögern Sie bitte nicht, uns über unser

Kontakt-Formular oder Telefon zu kontaktieren.

 

 


               Bei Verdacht auf Coronavirus - Infektion (SARS- CoV-2)

Bei Verdacht auf Coronainfektion oder Kontakt mit Coronainfizierten und bei Atemwegsinfektionen:

Betreten Sie bitte die Praxis nicht, sondern bleiben sie zu Hause und nehmen Kontakt zu uns auf oder wenden Sie sich an das Gesundheitsamt Hamburg 040 - 4 28 28 40 00 oder Notruf Hamburg 116 117 oder rufen Sie uns an. Wir bieten eine extra Infektionssprechstunde nach unserer Sprechstunde an. Bitte melden Sie sich dafür an.

 

Schutzimpfung gegen COVID 19  

                               

Für eine unkomplizierte Vorbereitung und Durchführung der Impfung benötigen wir Ihre Mithilfe.

Wir möchten Sie bitten, die Aufklärungsblätter für die Schutzimpfung gegen COVID 19 mit -mRNA-Impfstoff (Biontech)  für das Robert-Koch-Institut (RKI) herunterzuladen (s. Link unten). Bitte bringen Sie diese Unterlagen ausgefüllt zusammen mit Ihrem Impfpass zum Impftermin mit.

 

Wir haben jetzt den Donnerstag zum Impftag fest in unsere Sprechzeiten integriert.

Somit findet die herkömmliche Sprechstunde am Donnerstag für unbestimmte Zeit nicht statt.

Wir hoffen, dass Sie in Anbetracht der außergewöhnlichen Umstände dafür Verständnis haben.

 

Aufklärungsmerkblatt zur Schutzimpfung gegen COVID-19 mit mRNA-Impfstoff (BionTech/Moderna)

(hier klicken)

Anamnese- und Einwilligungsbogen zur Schutzimpfung gegen COVID-19 mit mRNA-Impfstoff (BionTech/Moderna) (hier klicken)

Deutsches Ärzteblatt - Aktuelles

Menschen mit Behinderung zu wenig in der Politik vertreten (Fr, 15 Okt 2021)
Berlin – Die künftige Bundesregierung muss nach Worten des Behindertenbeauftragten Jürgen Dusel die Interessen und die Expertise von Menschen mit Behinderung stärker berücksichtigen. Noch immer gebe es „viel zu wenige Menschen mit Behinderungen in der Politik“, sagte Dusel... [weiter lesen]
>> mehr lesen